☰ Menü

Aufwärmen

Aufwärmen Gymnastik

Inhalt

- Definitionen
- Stichworte
- Weshalb aufwärmen?
- Physiologische Wirkungen
- Psychologische Wirkungen
- Allgemeines Aufwärmen
- Spezielles Aufwärmen
- Faktoren
- Musik
- Aufbau
- Praxisbeispiele

Definitionen

"Unter Aufwärmen versteht man aktive und passive, allgemeine und spezielle, sowie mentale Tätigkeiten zur Herstellung einer optimalen psycho-physischen Verfassung vor einem Training oder einem Wettkampf."
(http://de.wikipedia.org)

"Das Aufwärmen umfasst alle Massnahmen zur unmittelbaren Vorbereitung auf sportliche Tätigkeiten."
(Hegner, J.: Training fundiert erklärt, Handbuch der Trainingslehre, 2006)

Stichworte

Aufwärmen, Einlaufen, Einspielen, Warm up, Einstimmen, Warmlaufen, Einbewegen, Einturnen, Aufwärmübungen Sportunterricht, Aufwärmprogramm, Aufwärmspiele Sport

Weshalb aufwärmen?

Jede Sportstunde sollte unabhängig der Sportart mit einem Aufwärmen beginnen. Durch ein gezieltes Aufwärmen wird die Körpertemperatur auf 38.5 - 39 Grad Celsius gebracht, die Koordination, die Präzision, die Beweglichkeit und die Aufmerksamkeit wird verbessert.

Fazit: Erhöhte Leistungsfähigkeit bzw. Leistungsbereitschaft und verringerte Verletzungsanfälligkeit.

Physiologische Wirkungen


Psychologische Wirkungen

Mit dem Aufwärmen nimmt die Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit zu. Die Aufmerksamkeit und die Lern- und Leistungsbereitschaft wird erhöht. Die Schüler werden auf den Unterricht eingestimmt. Das Gemeinschaftsgefühl wird gefördert.

Allgemeines Aufwärmen

Ein allgemeines Einlaufen beinhaltet grundlegende und sportartübergreifende Vorbereitungsübungen, die den ganzen Körper mit einbeziehen.

Spezielles Aufwärmen

Das spezielle Aufwärmen umfasst disziplinenspezifische Einlaufformen. Einzelne Muskelgruppen und Gelenke werden dabei speziell angesprochen. Das spezielle Aufwärmen kommt weniger in der Schule dafür hauptsächlich im Vereinstraining vor (siehe Aufwärmen im Fussball 11+).

Faktoren

Alter: ältere Jugendliche brauchen eine deutlich längere Aufwärmzeit mit kontinuierlich steigender Intensität als Kinder auf der Unterstufe!

Temperatur: Bei erhöhter Aussentemperatur (Sommer) verringert sich die benötigte Aufwärmzeit.

Tageszeit: Aufwärmen am frühen Morgen sollten länger dauern!

Musik

Mit Musik geht es leichter!
- Laufen 160-180 bpm
- Hüpfen 120-140 bpm
- Kraft/Dehnen (60) 120 bpm

mehr...!

Aufbau

Folgender Aufbau hat sich bewährt:

1. Kleine Spiele, Stafetten, Laufformen mit Schwerpunkt Ausdauer
2. Kräftigende Übungen
3. Stretching/Gymnastik
4. Hüpfen (wieder Spannungsaufbau)

Praxisbeispiele

1. Aufwärmen mit Kleinen Spielen, Stafetten, Laufformen etc.

Besonders schwierig und für den weiteren Unterrichtsverlauf entscheidend ist die Auswahl der Übungen für den Stundenbeginn. Hier ein paar Ideen, welche sich in der Praxis bewährt haben:

Laufformen

-Einlaufen m. Karten u. Mannschaftsbildung
-Würfelspiel
-Memorylauf
-Würfellauf
-12 Pfosten-Lauf
-Turmbau
-Siamesische Zwillinge
-Rhythmusfangis
-Farbenspiel
-Dritter Schlag
-Erlöserball
-Sprung- Laufschulung mit Reifen
-Sprung- Laufschulung mit Matten
-Linienlaufen
-Drei Mann hoch
-Linienfobben
-Schere Stein Papier

Stafetten

-Plauschstafette
-Bingolauf
-Jasskartenlauf
-Spielkartenlauf
-Scrabble
-Umkehrstafetten
-Würfelstafette 2

Kleine Spiele

-Schnappballformen
-Tupfballformen
-Brennballvariante
-Atomspiel
-Rollball
-Henne und Habicht
-2er, 3er Fangis
-Mattenball
-Reifensuchen
-Sklavensitzball
-Sklavensitzball plus
-Sprossenwandsitzball
-Käsespiel
-Kreuzfangis
-Fangen mit Zusatzaufgaben
-Dieb und Polizei
-Feuer Wasser Luft
-dead or alive
-Rollball
-Volleyball versus Physioball
-Hasenjagd
-Hasenball

Kraft

-Einlaufen m. Karten u. Mannschaftsbildung
-Würfeleinlaufen1
-Würfeleinlaufen2
-Würfeleinlaufen20

Unihockey

-Unihockey (kleine Spiele)
-Unihockey Stafette

Basketball

-Korblegerwettkampf
-Basketballparcours
-Uhrendribbling

Fussball

-Fussballstationen
-Gummischlauchfussball
-
Wand(kopf)ball
-Würfelfussball
-Fussball 11+

Klettern

-Kletterlotto
-Kletterchampion

Seilspringen

-Rope Skipping

Badminton

-Badminton Top Ten

Volleyball

-Volleyball 12erlei
-Volleykickball

Schwimmen

-Würfeleinschwimmen 1
-Würfeleinschwimmen 2
-Würfelbingo (Schwimmen)

Tischtennis

-Individuelle Erfahrungen

Noch mehr Ideen zum Einlaufen finden Sie in den Broschüren Spiel- und Übungssammlung Aufwärmen und Spiel- und Übungssammlung Aufwärmen 2.

2. Kräftigende Übungen

Kräftigungsübungen zur Stabilisierung des Rumpfes.

zu den Übungen >>
Rumpfstabilisation - Basis für alle SportartenGezieltes Krafttraining für einen starken Rumpf. 21 Übungen vom Anfänger bis zum Profi. mehr..!
Spannungsübungen
Isometrische Kraftübungen besonders geeignet als Vorbereitung auf das Geräteturnen, auf ein Parkour oder Akrobatik Training

zu den Übungen >>
sportbasicsKräftigungsübungen zur Prohylaxe von Verletzungen der Sprunggelenke, Bänderverletzungen im Knie und Rücken- und Schulterverletzungen

zu den Übungen >>

3. Stretching / Gymnastik

StretchingPrinzipien des Stretchings

zu den Übungen >>

4. Hüpfen

Nach dem Dehnen sollte durch kurze Hüpfübungen der Muskeltonus wieder erhöht werden!

Möglichkeiten:
- Hüpfen zu Musik
- Hüpffangis
- Rhythmusfangis
- Skipping an Ort
- Lauf ABC





Noch mehr Ideen zum Einlaufen finden Sie in den Broschüren Spiel- und Übungssammlung Aufwärmen 1-3. Zum Shop..!.

Aufwärmen 1

Aufwärmen 1

Aufwärmen 2

Aufwärmen 2

Aufwärmen 3

Aufwärmen 3

copyright 2014 www.sportunterricht.ch
top